Mercedesstrich8



Wer jetzt schon aufschreit, sollte sofort diese Seite verlassen. Wer jedoch nicht unbedingt auf den Originalzustand eines alten Autos wert legt, sondern einfach nur den Strich8 geil findet, kann ja weiter schauen. Hier auf meiner Homepage zeige ich Euch noch einige weitere Bilder
.

 

             Gästebuch                     

 Deine Meinung per Mail !      

        Die Hochzeitskutsche       

                     Links                         

       Prüfbericht Umbau            

          Fette Schlappen...           

   Ein "Stern" ist nicht genug !   

 Titelstory "Mercedes-Scene"  

                Neuwagen!                

 

Du bist Besucher Nummer 



Die Idee, mir eine solches Auto zuzulegen hegte ich schon Anfang der 90er Jahre, ich wollte schon immer einen /8 als Cabrio haben. Da ich leider von Karosseriearbeiten absolut keine Ahnung habe, wurde ich durch einen Freund, der meine Macke kannte, auf eine Umbaufirma aufmerksam. Nach einem Besuch des Schraubers in seiner Hinterhofwerkstatt verliebte ich mich sofort in diesen Umbau und beschloß, mir selbst einen zuzulegen. Der Wagen wurde von mir im Jahre 1996 als noch originales Coupe in Superzustand erworben. 
 
Der Vorbesitzer des 114 er war Lutz Müller vom VdH-Clubshop in Siegen. Als ich bei meiner Suche nach einem gescheiten /8er war, habe ich einige Schrottbeulen kennen gelernt, die meist nur noch mit Spachtelmasse und Lack zusammengehalten wurden. Dieser Wagen war jedoch der absolute Traum: Echt super Zustand, weißes Kunstleder, Mittelarmlehne, weißes Lenkrad, 5-Gang-Getriebe  und sogar mit Kopfstützen an der vorderen Sitzen.
     



Nachdem die Jolle am Ende zäher Verkaufsverhandlungen Mein war, ging der Umbau zum Cabrio vonstatten. Mir der Fa. Bähr in Hagen hatte ich einen Schrauber, bei dem man nicht nach Äußerlichkeiten gehen darf. Die Werkstatt in einem Hinterhof (ich erzählte schon ...) war alles andere als vertrauenswürdig. Die Autos, die bei ihm standen, waren jedoch - meiner Meinung nach wenigstens - handwerklich Top umgebaut. Ich legte ihm also mein Schätzchen vertrauensvoll in seine Hände.
Nach nur knapp sechs Wochen war der Wagen fertig. Es wurde ein kompletter Rahmen unter den Wagen, von den Federbeinen vorn bis hinten gezogen. Unter dem Motor sitzt noch ein - herausnehmbarer - Querträger, unter dem Rücksitz ist ebenfalls noch eine Rahmenkonstruktion eingeschweißt ( siehe oben ). Die Verwindungssteifigkeit der Karosse ist gut, Klappern und Poltern gibt's nicht. 

Der Wagen wurde von mir (respektive von meinem Geld ...) noch mit einer Klimaanlage nachgerüstet(auch bei unseren Temparaturen ein Muß!),und einer Stereoanlage, welche jedem HiFi-Fan zur Ehre gereichen würde...

 

    

Nun fahre ich den Wagen schon seit 1996, seit dem 1. April 2010 auch mit dem begehrten H-Kennzeichen, es ist ein Garagenfahrzeug und absolut problemlos.

Ich hoffe, Euch hat die kleine Tour durch meine automobilen Entgleisungen gefallen.

Schreibt doch einfach in mein Gästebuch.

 

Für Inhalte von verlinkten Seiten kann ich keine Haftung übernehmen, da ich darauf keinen Einfluß habe.